Gewerbe

Billen Nutzfahrzeuge · Gewerbepark Fliessem

KFZ - Prüfstelle DALDROP · Gewerbepark Fliessem

Michael Naumann · Qualifizierte Finanzplanung · Gewerbepark Fliessem

Sascha Marx · Qualifizierte Finanzplanung · Gewerbepark Fliessem

Keller Art Design · Agentur und Werbetechnik · Gewerbepark Fliessem

Paas · Werkzeug und Maschinenbau · Gewerbepark Fliessem

Maler Köhler
· Bergstraße · Fliessem

Röm. Villa Otrang · Restaurant und Partyservice Otrang

LELY-Center · Melkroboter · Gewerbepark Fliessem

RUW Rinderunion West · Hamerter Berg · Fliessem

Maler Raskob · Kirchstraße 47 · Fliessem

Fliesenleger Leinen · Kylltalstraße 2 · Fliessem

Sybille Marx · Qualifizierte Finanzplanung · Gewerbepark Fliessem

Baumatra · Auf Klingelter 40 · 54636 Fließem

SCHOLTEC GmbH · Auf Risch 18 · 54636 Fließem

Sonnenbatterie Center Südeifel · Von der Lieh 21a · 54636- Nattenheim

Mobiles Sägewerk Leo Kranz, Kirchstraße 48 Fließem - Tel.06569-7565

Gaststätte Litfaß · Otranger Str. 15 · Fliessem

Haarstudio Hoffmann · Kirchstraße 19 · Fliessem


Kreislaufwirtschaft Maurer GmbH & Co. KG · Auf Risch 5 · Fliessem

LUXFEN GmbH · Auf Risch 16 · Fliessem

 

Die Gemeinde Fließem lehnt jegliche Verantwortung für die Inhalte der jeweiligen Gewerbe-Seiten ab.

 

 

Ministerin Lemke lobt Energie-Mix im Fließemer Gewerbepark

 

Anlässlich der Verkehrsfreigabe 2. Erschließungsabschnitt Gewerbepark Fließem präsentierte die Fa. Scholtec der für Energie zuständigen Ministerin Evenline Lemke das Angebot der Firma zur Nutzung der Sonnenenergie. Dabei geht die Fa. Scholtec neueste Wege und nutzt sehr viele Möglichkeiten. Im Vordergrund stand die Vorstellung eines elektrobetriebenen Autos aber auch andere Angebote aus dem Bereich erneuerbarer Energie. Das Unternehmen ist Marktführer für Sonnenkraftwerke zur Dachmontage für die private und gewerbliche Nutzung. Es gibt hier viele Möglichkeiten, um den durch die Sonne erzeugten Strom zu nutzen. Das macht die Welt unabhängig von fossilen Brennstoffen und von anonymen Großversorgern.

Saubere und erschwingliche Energie ist eine große Herausforderung, der sich das Unternehmen stellt.

Das Unternehmen  Scholtec hat derzeit bereits in unserer Region mehr als 10 Megawatt installiert, das entspricht etwa der Versorgung von bereits mehr als 3000 Haushalten.

Die Ministerin war von dem Energiekonzept negeistert.

Als eine der Maßnahmen zur Ergänzung der Energieversorgung wurde entlang der A 60 auf Freiflächen bereits eine Photovoltaikanlage ebenso durch einen privatgen Investor mit einer Jahresenergieleistung von rund 5,2 Millionen Kw/h errichtet. Zum Bau wurden ca.  6 Millionen Euro investiert. Die Anlage war u.a. Vorgabe für die Gewährung der Fördermitteln zur Erschließung Gewerbepark.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Luxfen startet  am neuen Standort in Fließem 

  

Die Fa. Luxfen ist nun auch am Standort Fließem im Gewerbegebiet an der A 60 mit dem Geschäftsbetrieb gestartet.

Neben den Standorten in Wasserbillig (Luxemburg) sowie Fleringen hat das Unternehmen nun einen weiteren Vertrieb in Fließem.

 

Um die Nachbarn am neuen Standort kennzulernen, um sich aber auch in der Gemeinde bekannt zu machen, hatte man zu einem ersten Treffen eingeladen.

 

Mario Geimer, einer der Geschäftsführer stellte das Unternehmen vor, nachdem er die Vertreter der Ortsgemeinde sowie der Firmen Keller-Art-Design, Maschinen- und Fahrzeugbau Michael Paas, Nutzfahrzeuge Billen, der KÜS-Prüfstelle Daltrop. der Fa. Lely, die für Stall-, Melk- und Fptterungstechnik weltweit bekannt ist, die Firmen Scholtec u. dmi, zuständig für modernste Energietechnik, Schwerpunkt Solar, des Entsorgunsunternehmens Maurer, der Fa. CNC-Bearbeitung Heinrichs,die Fa. Klaus Pint, Dachdecker und Gerüstbau, des Finanzdienstleister Naumann & Marx begrüßt hatte.

Es zeigte sich bereits an diesem Abend, dass im Gewerbegebiet A 60/Fließem bereits eine interessante Firmenpalette vertreten ist, es werden nun weitere Unternehmen im Jahre 2015 folgen und nun mit der Fa. Luxfen ein vielfältiges Angebot vorhalten.  

Das familiengeführte Unternehmen ist auf die Herstellung, den Vertrieb und die Montage von Fenstern, Haustüren, Sicht- und Sonnenschutzsystemen sowie Garagentore spezialisiert.Neben Mario Geimer sind Bruder Alexander Geimer und Vater Matthias Geimer die Säulen des Unternehmens. 18 Mitarbeiter gehören zum Betrieb, man ist derzeit bereits auf der Suche nach weiteren Fachkräften.

 Am Standort Fließem hat man ein modernes Verwaltungs- Ausstellungs- und Gebäude zur Montage erstellt.

Es besteht die Möglichkeit, sich hier beraten zu lassen und das sehr anschaulich mit modernster Technik und Einrichtung. Fenstern, Haustüren für Visionäre, es ist ein umfangreiches Serviceprogramm, das die Besucher am Vorstellungstag begeisterte und in den Räumen erwartet.

Maßgeschneiderte Elemente, qualitätsgefertigt bei deutschen und östereichischen Markenherstellern, serviceorientiert gestaltet, betreut und installiert vom regionalen Profi Luxfen. Wir gestalten mit unserem Team in 5 Schritten ihre Fenstern und Türen nach den Ideen der Kunden mit unserer Kreativität, Erfahrung und Professionalität.

Man war in einem der Vorführräumen begeistert und überzeugt von dieser Geschäftsidee.

Derzeit ist man mit fast 90 % auf dem luxemburger Markt unterwegs, daher auch der Firmenname

?Luxfen?? Man will jedoch expandieren und sich insbesondere auf dem deutschen Markt etablieren.

 

Fließems Ortsbürgermeister und Verbandsvorsteher des KWP-Wirtschaftspark A 60 Klaus Schnarrbach gratulierte zum Start in Fließem. Er drückte sein Erstaunen über das moderne, gelungene Werk aus und wünschte viel Freude am neuen Standort, besonders aber stets volle Auftragsbücher und ein gutes Miteinander.

 Das moderne Gebäude am verkehrsgünstigen Standort an der A 60 bietet nun alle Voraussetzungen für eine positive Entwicklung.

 Der Grundstein für das neue Miteinander, für eine gemeinsame Werbung, wurde an diesem Abend mit den anderen Firmen im Gewerbepark Abend gelegt.

Es war nicht nur ein erstes Kennenlernen, an diesem Abend wurde auch eine Idee geboren und diskutiert. Man will am Gewerbestandort Fließem einmal im Jahr die Türen und Tore der Firmen an einem Tag des Gewerbes öffnen, um sich der Bevölkerung zu präsentieren. Man war selbst erstaunt, welche Vielfalt modernster Betriebe bereits vorhanden sind.

Ein erster Termin wurde bereits für das Jahr 2015 festgelegt. Verbunden mit einem offiziellen Einweihungstermin der Fa. Luxfen findet am 17.Mai 2015 ein Tag des Offenen Gewerbes in Fließem statt. Dabei erhofft man sich auch die Unterstützung der örtlichen Handwerks und der Gewerbebetriebe, sowie der Vereine von Fließem und der Ortsgemeinde.

 

 

 

 

 

 

Gewerbestandort am Anschluss der A 60/B51/L32 

 

In den letzten Monaten hat sich eine steigende Nachfrage von Unternehmen für den Gewerbestandort des Kommunalen Wirtschaftsparks A 60/Fließem ergeben.

Damit steigt die Zahl der Gewerbebetriebe in unserer Gemeinde aber auch die Zahl der Arbeitsplätze nimmt zu.

 

Mit dieser Entwicklung wird die Gemeinde Fließem, 6 km nördlich von Bitburg an der günstigen Verkehrsachse gelegen, zu einem interessantem Wohnstandort.

Ein weiteres Baugebiet ist  in Planung.

 

Interessant ist auch das funktionierende Angebot von Firmen im Ort.

Mit den Malerwerkstätten Raskob,

dem Malerfachbetrieb Köhler,

dem Fliesenlegerfachbetrieb Johannes Leinen,

der Bauunternehmung Rudolf Thommes 

haben wir Fachunternehmen, die gefragt sind und gute Arbeit leisten.

Das Unternehmen Baumaschinenverleih Theo Hau bietet für eine Vielzahl von Arbeiten das passende Gerät zum Verleih.

Der Mobile Reparaturdienst Ludwin Weber hat  als Dienstleister ein breites Angebot für  Instandsetzungen.

Dazu bietet Leo Kranz in der Kirchstraße 48 seine Dienste mit seinem Mobilen Sägewerk an. Am Standort in Fließem sowie mit seiner mobilen Technik bietet er eine Vielfalt von Holzschneidemöglichkeiten an.

Das Haarstudio Agnes Hoffmann in der Kirchstraße rundet dieses Angebot ab.

 

Das Regionalzentrum der Rinder-Union-West ist  in der Region ein bedeutendes Unternehmen im Dienste der Landwirtschaft, zuständig nicht nur für ganz Rheinland-Pfalz und das Saarland, sondern auch ein international tätiges Unternehmen. Wer mehr über Viehzucht, Landwirtschaft, Versorgung erfahren will, kann sich bei der RUW gerne beraten lassen.

Im Gewerbegebiet sind derzeit folgende Unternehmen angesiedelt:

Nutzfahrzeuge Billen,

KÜS-Prüfstelle Wolfgang Daldrop,

Keller Art und Design, Agentur und Werbetechnik

Die Finanzberater Naumann& Marx und Partner,

Jewa-Gas,

Michael Paas Werkzeug- und Maschinenbau, Prototypen

Fa. Lely Service für Stall-, Melk- und Fütterungstechnik,

Klaus Pint Gerüstbau,-verleih und Dachdeckerbetrieb

Maurer Entsorgungsunternehmen und Containerdienst

 

Die Angebote dieser Unternehmen können dem nachfolgenden Firmendarstellungen entnommen werden.

 

Wir hoffen, dass sich auch bald auf dem ehemaligen Tropicpark-Gelände

sowie auf dem Gelände der Fa. P&S etwas tut und auch diese Flächen einer Nutzung zugeführt werden.

Wir stehen mit einigen  Unternehmen in Verhandlungen und gehen davon aus, dass schon bald weitere Ansiedlungen folgen.

 

Als Gemeinde empfehlen wir gerne unsere Unternehmen in der Gemeinde und im  Gewerbepark..

 

( Klaus Schnarrbach )

Ortsbürgermeister/Verbandsvorsteher

 

 

Lely - Center öffnet am Standort Fließem

Zukunftstechnik im modernen Gebäude an der A 60

 

 

Lely Center startet im Fließemer Gewerbegebiet

 

Das Lely Center Bitburg hat als weiteres Unternehmen den Betrieb am Fließemer Gewerbestandort übernommen. Nach Grundstückskauf im April 2010, Baustart im Sept. 2010 konnte das Betriebsgebäude recht schnell erstellt werden. Den Rohbau hat die Fa. Weiler aus Bitburg in Fertigteilbauweise zügig ausgeführt, überwiegend waren Unternehmen aus der Region mit den Arbeiten beauftragt.

In dem neuen ,modernen Gebäude kann nun ein umfangreiches Service-Angebot vorgehalten werden. In Fließem wurde Deutschlands 13. Lely Center fertiggestellt, weltweit gibt es 154 Lely-Center. Die Firma Lely ist ein Familienunternehmen und hat seinen Hauptsitz in Rotterdam.

Den Grundsätze des Unternehmens entsprechend, durch Innovation, durch ständige Verbesserung der Produkte, das Leben der Milcherzeuger zu verbessern, wurde ein funktionales Gebäude errichtet.

Das Center in Fließem ist zuständig für Rheinland-Pfalz und das Saarland und wird von dem Gewerbestandort an der A 60 die Lely-Produkte vertreiben.

So wurden am Eröffnungstag  die breite Produktpalette in Stall-, Melk- und Fütterungstechnik  neben den Betriebsräumen vorgestellt. Mehr als 1500 interessierte Besucher waren gekommen, um das neue Center zu besichtigen.

 

Nach der Begrüßung der Gäste durch Geschäftsführer Markus Bonnie ließ es sich Vorstandschef Alexander van der Lely, der Vertriebsleiter Deutschland Heinz Schmidt und Lely-West Manager Steven van Kooten nicht nehmen, den Schlüssel symbolisch an den Geschäftsführer M.  Bonnie zu übergeben und dem neuen Center in der Eifel einen guten Start und viel Erfolg zu wünschen.

 

Fließems Ortsbürgermeister grüßte ebenso herzlich zum Start von Lely in Fließem und überbrachte als Verbandsvorsteher und Beigeordneter auch die Grüße von VG-Bürgermeister Josef Junk (Bitburg-Land).

Hier hat die Zusammenarbeit von Beginn hervorragend geklappt, so Marcus Bonnie und Klaus Schnarrbach übereinstimmend.

Der Ortsbürgermeister überreichte zum Willkommen eine Urkunde, die Chronik der Gemeinde, in der in einem interessanten Beitrag von Gerd Grebener die Entwicklung der Landwirtschaft in den letzten Jahren am Beispiel Fließem dargestellt ist.

Ebenso zum Willkommen einen Tropfen aus der Brennerei Tilkes, Nattenheimer Mühle.

Ein gutes Eifeler Produkt. Das Lely-Center in Fließem wird sich in der Reihe dieser guten Leistung aus der Eifel für die Landwirte in Rheinland-Pfalz und dem Saarland einfügen.

 

Der Musikverein Fließem spielte bei der Eröffnung im Zentrum zum Frühschoppen auf und gratulierte damit auch musikalisch zum Start der neuen Einrichtung im Gewerbegebiet.

 

Weitere Information zum Lely Zentrum im Internet www. fliessem.de oder www.lely.de

 

-Klaus Schnarrbach-

Verbandsvorsteher/Ortsbürgermeister